Charlottenburg Zurück zur Übersicht Mitte

Markthalle Neun - Paradies für Foodies

Kiezgeschichte aus Berlin-Kreuzberg
Ansicht von oben📌
Es hatte ein bisschen was von „David gegen Goliath“ als 2009 drei Jung-Unternehmer versuchten, eine alte Eisenbahnmarkthalle in Kreuzberg vor dem Abriss zu retten.

Auf die Markthalle Neun mitten im Szenekiez hatte ein Großinvestor ein Auge geworfen, der daraus ein Supermarktcenter machen wollte. Doch Bernd Maier, Florian Niedermeier, Nikolaus Driessen wussten das zu verhindern. Sie sammelten Unterschriften, überzeugten den Senat und kauften das Gebäude.

Die historische Markthalle Neun (früher gab es 14 städtische Markthallen) ist heute ein beliebter Treffpunkt für Foodies, die die Vielfalt und Qualität des Angebots schätzen. Die Händler dort bieten vorrangig faire, ökologisch und regional erzeugte Lebensmittel an.

Erhältlich sind vor allem frische Waren wie Obst und Gemüse, Feinkost und regionale Spezialitäten, Fisch, Fleisch und Wurst, Käse, Brot und Backwaren, aber auch Produkte wie Tee und Kaffee, Bier, Wein und Spirituosen. Außerdem gibt es dort Cafés und Imbissstände, Blumen sowie Handwerkserzeugnisse.

Brote📌
Obst📌
Eingang📌
Markthalle Neun - Ein beliebter Treffpunkt für Foodies

Street Food Thursday

Sehr voll wird es jeden Donnerstagabend (17 bis 22 Uhr) beim Street Food Thursday. Dann verwandelt sich die Markthalle Neun in ein internationales Schlemmerparadies mit britischen Pies, thailändischen Tapioka Dumplings, mexikanischen Tacos, Allgäuer Kässpatzen, nigerianischem FuFu und vielem mehr.

Tipp: Breakfast Market

Jeden 3. Sonntag im Monat bietet der Breakfast Market hausgemachte Frühstückangebote von lokalen Produzenten. Zusätzlich gibt es kleines Angebot an stilvollen Küchenartikeln, Magazinen und Kochbüchern.

Adresse
Eisenbahnstrasse 42/43
10997 Berlin-Kreuzberg
Tel: 030/610 734 73
www.markthalleneun.de